DESIGNFARBEN - VERWANDELN RÄUME IN IHR ZUHAUSE

Sechs Farbwelten in je fünf feinen Abstufungen – die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben sind wohl überlegt ausgewählt und clever aufeinander abgestimmt. 30 Töne reichen, damit Sie sich ganz unkompliziert, die schönsten Stimmungen an die Wand malen können. Dank einer hochkonzentrierten Pigmentformel garantieren die Wandfarben eine extrem hohe Deckkraft. Das Ergebnis: perfekt gestrichene Wände mit einer außergewöhnlicher Farbtiefe und einer gleichmäßigen Oberfläche.

Die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben lassen sich besonders einfach verarbeiten und sind tropf- und spritzgehemmt sowie geruchsarm.

Warum fühlen wir uns in manchen Räumen wohler als in anderen? Ganz einfach, weil manche Räume perfekt auf unsere individuellen Bedürfnisse eingehen. Der eine entspannt in Räumen, die Ruhe ausstrahlen, der andere tankt Energie, wenn seine Umgebung voller lebendiger Eindrücke steckt. Wer seine vier Wände zu einer persönlichen Wohlfühloase machen möchte, sollte also wissen, was er braucht: Stille oder Anregung? Doch wie finde ich heraus, was mir guttut?

Lassen Sie doch ganz einfach einmal die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben auf sich wirken. Tolle Töne sind nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement beim Einrichten, sie strahlen auch Stimmungen aus. Meist spürt man, ob einem eher ein frisches Frühlingsgrün oder ein warmes Erdbraun gut tut. Welche Farben, welche Assoziationen und Emotionen in Gang setzen, verraten wir Ihnen jetzt.

Designfarben Grautöne

DIE GRAUTÖNE

Schön schlicht und zeitlos schön.

Grau ist die Lieblingsfarbe der Architekten und das hat gute Gründe. Grau ist leidenschaftslos. Grau hält sich vornehm zurück. Grau ist so wunderbar neutral und macht einfach ganz viel mit. Damit ist die Farbe in all ihren Schattierungen eine perfekte Bühne für jede Idee, für Holz oder Lack, für eine natürliche Wohnwelt genauso wie für eine elegante. Je dunkler der Ton, desto souveräner der Auftritt. Helle Nuancen wirken klar, inspirierend und ausgleichend. Ob hell oder dunkel, mit Grau schaffen Sie eine Ästhetik, die Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil gebührend zur Geltung bringt und zwar in jedem Raum und Jahre lang.

 

Designfarben Brauntöne

DIE BRAUNTÖNE

Wenn Mutter Natur uns erdet.

Ganz klar, Erdtöne sind bodenständig. Wer sich nach einem hektischen Tag in den eigenen vier Wänden wieder erden möchte, wählt einen Ton aus der braunen Farbpalette.

Dunkle Nuancen bewegen Wände aufeinander zu, helle Beigetöne verstärken Licht und öffnen damit Räume. Aber egal ob ein tiefes Braun oder ein helles Beige – Erdtöne stehen für wohlige Gemütlichkeit und die können alle Räume gut gebrauchen.

 

 

DIE GRÜNTÖNE

Frühlings-Feeling für zuhause.

Kennen Sie das? Endlich Frühling! Und mit ihm kommt eine Farbe in all ihren Schattierungen zurück: Die Natur blüht auf in Grün und plötzlich ist das Leben zurück. Das ist wunderbar anzusehen und hat eine erstaunliche Wirkung.

Grün macht glücklich. Die Hauptfarbe der Vegetation verbinden wir mit Frische, Natürlichkeit und Zuversicht. Grün symbolisiert den Neuanfang, Wachstum und Beständigkeit. Wer Kraft schöpfen möchte, der streicht seine Wände in Wald-, Agaven- oder Piniengrün.

 

Designfarben Blautöne

DIE BLAUTÖNE

Himmel und Wasser versprechen Ruhe.

Hören Sie das Rauschen des Meeres? Spüren Sie die frische Brise? Wer zu Hause durchatmen möchte, braucht seine Wände nur blau zu streichen. Blau hat die Kraft, uns Ruhe und innere Balance zu schenken. Nordisches Blau wirkt freundlich und erinnert an Ferien in den schwedischen Schären. Tiefseeblau ist an Eleganz kaum zu toppen und dimmt Licht auf natürliche Weise. Ob hell oder dunkel, mit jeder Nuance findet man gut in die Nacht. Deshalb gehört Blau auf jeden Fall dahin, wo man zur Ruhe kommen möchte, ins Schlafzimmer. 

 

Designfarben Rottöne

DIE ROTTÖNE

Ganz schön aufregend.

Rot ist die Farbe der Leidenschaft. Sie entfacht ein Feuer. Rote Rosen sind nicht umsonst der Klassiker ins Herzenzangelegenheiten. Der Farbton fällt auf, ist extravagant und besitzt Diva-Qualitäten. In Schlafzimmern hat er daher nichts zu suchen. Aber überall dort, wo man ins Gespräch kommen möchte, wo man ein bisschen Energie gut gebrauchen kann, tut eine rote Wand richtig gut. Dunkles Rot wirkt aufregend und dramatisch, Violett magisch, Rosé vertraut und auf romantische Weise elegant. Aber mit jeder Farbnuance von Rot setzen Sie ein Signal.

 

Designfarbne Gelbtöne

DIE GELBTÖNE

So heiter wie die Sonne.

Betreten wir einen gelb gestrichenen Raum, geht die Sonne auf. Gelb wärmt und hebt die Stimmung. Es ist die gute Laune-Farbe, die Energie verbreitet und uns an unbeschwerte Urlaubtage am Mittelmeer erinnert. Wer Lebenslust und Leichtigkeit in Räume holen möchte, der streicht seine Wände gelb.

Heiter oder heiß? Subtil oder stark? Sie entscheiden wie viel Sonnenkraft Sie vertragen, angenehm Wärme verbreiten alle Nuancen. Da kann man glatt die Heizung um zwei Grad runterstellen.

 

 

DESIGNFARBEN - VERWANDELN RÄUME IN IHR ZUHAUSE

Sechs Farbwelten in je fünf feinen Abstufungen – die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben sind wohl überlegt ausgewählt und clever aufeinander abgestimmt. 30 Töne reichen, damit Sie sich ganz unkompliziert, die schönsten Stimmungen an die Wand malen können. Dank einer hochkonzentrierten Pigmentformel garantieren die Wandfarben eine extrem hohe Deckkraft. Das Ergebnis: perfekt gestrichene Wände mit einer außergewöhnlicher Farbtiefe und einer gleichmäßigen Oberfläche.

Die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben lassen sich besonders einfach verarbeiten und sind tropf- und spritzgehemmt sowie geruchsarm.

Warum fühlen wir uns in manchen Räumen wohler als in anderen? Ganz einfach, weil manche Räume perfekt auf unsere individuellen Bedürfnisse eingehen. Der eine entspannt in Räumen, die Ruhe ausstrahlen, der andere tankt Energie, wenn seine Umgebung voller lebendiger Eindrücke steckt. Wer seine vier Wände zu einer persönlichen Wohlfühloase machen möchte, sollte also wissen, was er braucht: Stille oder Anregung? Doch wie finde ich heraus, was mir guttut?

Lassen Sie doch ganz einfach einmal die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben auf sich wirken. Tolle Töne sind nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement beim Einrichten, sie strahlen auch Stimmungen aus. Meist spürt man, ob einem eher ein frisches Frühlingsgrün oder ein warmes Erdbraun gut tut. Welche Farben, welche Assoziationen und Emotionen in Gang setzen, verraten wir Ihnen jetzt.

Designfarben Grautöne

Designfarben Brauntöne

DIE GRAUTÖNE

Schön schlicht und zeitlos schön.

Grau ist die Lieblingsfarbe der Architekten und das hat gute Gründe. Grau ist leidenschaftslos. Grau hält sich vornehm zurück. Grau ist so wunderbar neutral und macht einfach ganz viel mit. Damit ist die Farbe in all ihren Schattierungen eine perfekte Bühne für jede Idee, für Holz oder Lack, für eine natürliche Wohnwelt genauso wie für eine elegante. Je dunkler der Ton, desto souveräner der Auftritt. Helle Nuancen wirken klar, inspirierend und ausgleichend. Ob hell oder dunkel, mit Grau schaffen Sie eine Ästhetik, die Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil gebührend zur Geltung bringt und zwar in jedem Raum und Jahre lang.

 

DIE BRAUNTÖNE

Wenn Mutter Natur uns erdet.

Ganz klar, Erdtöne sind bodenständig. Wer sich nach einem hektischen Tag in den eigenen vier Wänden wieder erden möchte, wählt einen Ton aus der braunen Farbpalette.

Dunkle Nuancen bewegen Wände aufeinander zu, helle Beigetöne verstärken Licht und öffnen damit Räume. Aber egal ob ein tiefes Braun oder ein helles Beige – Erdtöne stehen für wohlige Gemütlichkeit und die können alle Räume gut gebrauchen.

 

 

Designfarben Blautöne

DIE GRÜNTÖNE

Frühlings-Feeling für zuhause.

Kennen Sie das? Endlich Frühling! Und mit ihm kommt eine Farbe in all ihren Schattierungen zurück: Die Natur blüht auf in Grün und plötzlich ist das Leben zurück. Das ist wunderbar anzusehen und hat eine erstaunliche Wirkung.

Grün macht glücklich. Die Hauptfarbe der Vegetation verbinden wir mit Frische, Natürlichkeit und Zuversicht. Grün symbolisiert den Neuanfang, Wachstum und Beständigkeit. Wer Kraft schöpfen möchte, der streicht seine Wände in Wald-, Agaven- oder Piniengrün.

 

DIE BLAUTÖNE

Himmel und Wasser versprechen Ruhe.

Hören Sie das Rauschen des Meeres? Spüren Sie die frische Brise? Wer zu Hause durchatmen möchte, braucht seine Wände nur blau zu streichen. Blau hat die Kraft, uns Ruhe und innere Balance zu schenken. Nordisches Blau wirkt freundlich und erinnert an Ferien in den schwedischen Schären. Tiefseeblau ist an Eleganz kaum zu toppen und dimmt Licht auf natürliche Weise. Ob hell oder dunkel, mit jeder Nuance findet man gut in die Nacht. Deshalb gehört Blau auf jeden Fall dahin, wo man zur Ruhe kommen möchte, ins Schlafzimmer. 

 

Designfarben Rottöne

Designfarbne Gelbtöne

DIE ROTTÖNE

Ganz schön aufregend.

Rot ist die Farbe der Leidenschaft. Sie entfacht ein Feuer. Rote Rosen sind nicht umsonst der Klassiker ins Herzenzangelegenheiten. Der Farbton fällt auf, ist extravagant und besitzt Diva-Qualitäten. In Schlafzimmern hat er daher nichts zu suchen. Aber überall dort, wo man ins Gespräch kommen möchte, wo man ein bisschen Energie gut gebrauchen kann, tut eine rote Wand richtig gut. Dunkles Rot wirkt aufregend und dramatisch, Violett magisch, Rosé vertraut und auf romantische Weise elegant. Aber mit jeder Farbnuance von Rot setzen Sie ein Signal.

 

DIE GELBTÖNE

So heiter wie die Sonne.

Betreten wir einen gelb gestrichenen Raum, geht die Sonne auf. Gelb wärmt und hebt die Stimmung. Es ist die gute Laune-Farbe, die Energie verbreitet und uns an unbeschwerte Urlaubtage am Mittelmeer erinnert. Wer Lebenslust und Leichtigkeit in Räume holen möchte, der streicht seine Wände gelb.

Heiter oder heiß? Subtil oder stark? Sie entscheiden wie viel Sonnenkraft Sie vertragen, angenehm Wärme verbreiten alle Nuancen. Da kann man glatt die Heizung um zwei Grad runterstellen.

 

 

DESIGNFARBEN - VERWANDELN RÄUME IN IHR ZUHAUSE

Sechs Farbwelten in je fünf feinen Abstufungen – die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben sind wohl überlegt ausgewählt und clever aufeinander abgestimmt. 30 Töne reichen, damit Sie sich ganz unkompliziert, die schönsten Stimmungen an die Wand malen können. Dank einer hochkonzentrierten Pigmentformel garantieren die Wandfarben eine extrem hohe Deckkraft. Das Ergebnis: perfekt gestrichene Wände mit einer außergewöhnlicher Farbtiefe und einer gleichmäßigen Oberfläche.

Die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben lassen sich besonders einfach verarbeiten und sind tropf- und spritzgehemmt sowie geruchsarm.

Warum fühlen wir uns in manchen Räumen wohler als in anderen? Ganz einfach, weil manche Räume perfekt auf unsere individuellen Bedürfnisse eingehen. Der eine entspannt in Räumen, die Ruhe ausstrahlen, der andere tankt Energie, wenn seine Umgebung voller lebendiger Eindrücke steckt. Wer seine vier Wände zu einer persönlichen Wohlfühloase machen möchte, sollte also wissen, was er braucht: Stille oder Anregung? Doch wie finde ich heraus, was mir guttut?

Lassen Sie doch ganz einfach einmal die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben auf sich wirken. Tolle Töne sind nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement beim Einrichten, sie strahlen auch Stimmungen aus. Meist spürt man, ob einem eher ein frisches Frühlingsgrün oder ein warmes Erdbraun gut tut. Welche Farben, welche Assoziationen und Emotionen in Gang setzen, verraten wir Ihnen jetzt.

Designfarben Grautöne

Designfarben Brauntöne

DIE GRAUTÖNE

Schön schlicht und zeitlos schön.

Grau ist die Lieblingsfarbe der Architekten und das hat gute Gründe. Grau ist leidenschaftslos. Grau hält sich vornehm zurück. Grau ist so wunderbar neutral und macht einfach ganz viel mit. Damit ist die Farbe in all ihren Schattierungen eine perfekte Bühne für jede Idee, für Holz oder Lack, für eine natürliche Wohnwelt genauso wie für eine elegante. Je dunkler der Ton, desto souveräner der Auftritt. Helle Nuancen wirken klar, inspirierend und ausgleichend. Ob hell oder dunkel, mit Grau schaffen Sie eine Ästhetik, die Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil gebührend zur Geltung bringt und zwar in jedem Raum und Jahre lang.

 

DIE BRAUNTÖNE

Wenn Mutter Natur uns erdet.

Ganz klar, Erdtöne sind bodenständig. Wer sich nach einem hektischen Tag in den eigenen vier Wänden wieder erden möchte, wählt einen Ton aus der braunen Farbpalette.

Dunkle Nuancen bewegen Wände aufeinander zu, helle Beigetöne verstärken Licht und öffnen damit Räume. Aber egal ob ein tiefes Braun oder ein helles Beige – Erdtöne stehen für wohlige Gemütlichkeit und die können alle Räume gut gebrauchen.

 

 

Designfarben Blautöne

DIE GRÜNTÖNE

Frühlings-Feeling für zuhause.

Kennen Sie das? Endlich Frühling! Und mit ihm kommt eine Farbe in all ihren Schattierungen zurück: Die Natur blüht auf in Grün und plötzlich ist das Leben zurück. Das ist wunderbar anzusehen und hat eine erstaunliche Wirkung.

Grün macht glücklich. Die Hauptfarbe der Vegetation verbinden wir mit Frische, Natürlichkeit und Zuversicht. Grün symbolisiert den Neuanfang, Wachstum und Beständigkeit. Wer Kraft schöpfen möchte, der streicht seine Wände in Wald-, Agaven- oder Piniengrün.

 

DIE BLAUTÖNE

Himmel und Wasser versprechen Ruhe.

Hören Sie das Rauschen des Meeres? Spüren Sie die frische Brise? Wer zu Hause durchatmen möchte, braucht seine Wände nur blau zu streichen. Blau hat die Kraft, uns Ruhe und innere Balance zu schenken. Nordisches Blau wirkt freundlich und erinnert an Ferien in den schwedischen Schären. Tiefseeblau ist an Eleganz kaum zu toppen und dimmt Licht auf natürliche Weise. Ob hell oder dunkel, mit jeder Nuance findet man gut in die Nacht. Deshalb gehört Blau auf jeden Fall dahin, wo man zur Ruhe kommen möchte, ins Schlafzimmer. 

 

Designfarben Rottöne

Designfarbne Gelbtöne

DIE ROTTÖNE

Ganz schön aufregend.

Rot ist die Farbe der Leidenschaft. Sie entfacht ein Feuer. Rote Rosen sind nicht umsonst der Klassiker ins Herzenzangelegenheiten. Der Farbton fällt auf, ist extravagant und besitzt Diva-Qualitäten. In Schlafzimmern hat er daher nichts zu suchen. Aber überall dort, wo man ins Gespräch kommen möchte, wo man ein bisschen Energie gut gebrauchen kann, tut eine rote Wand richtig gut. Dunkles Rot wirkt aufregend und dramatisch, Violett magisch, Rosé vertraut und auf romantische Weise elegant. Aber mit jeder Farbnuance von Rot setzen Sie ein Signal.

 

DIE GELBTÖNE

So heiter wie die Sonne.

Betreten wir einen gelb gestrichenen Raum, geht die Sonne auf. Gelb wärmt und hebt die Stimmung. Es ist die gute Laune-Farbe, die Energie verbreitet und uns an unbeschwerte Urlaubtage am Mittelmeer erinnert. Wer Lebenslust und Leichtigkeit in Räume holen möchte, der streicht seine Wände gelb.

Heiter oder heiß? Subtil oder stark? Sie entscheiden wie viel Sonnenkraft Sie vertragen, angenehm Wärme verbreiten alle Nuancen. Da kann man glatt die Heizung um zwei Grad runterstellen.

 

 

DESIGNFARBEN - VERWANDELN RÄUME IN IHR ZUHAUSE

Sechs Farbwelten in je fünf feinen Abstufungen – die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben sind wohl überlegt ausgewählt und clever aufeinander abgestimmt. 30 Töne reichen, damit Sie sich ganz unkompliziert, die schönsten Stimmungen an die Wand malen können. Dank einer hochkonzentrierten Pigmentformel garantieren die Wandfarben eine extrem hohe Deckkraft. Das Ergebnis: perfekt gestrichene Wände mit einer außergewöhnlicher Farbtiefe und einer gleichmäßigen Oberfläche.

Die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben lassen sich besonders einfach verarbeiten und sind tropf- und spritzgehemmt sowie geruchsarm.

Warum fühlen wir uns in manchen Räumen wohler als in anderen? Ganz einfach, weil manche Räume perfekt auf unsere individuellen Bedürfnisse eingehen. Der eine entspannt in Räumen, die Ruhe ausstrahlen, der andere tankt Energie, wenn seine Umgebung voller lebendiger Eindrücke steckt. Wer seine vier Wände zu einer persönlichen Wohlfühloase machen möchte, sollte also wissen, was er braucht: Stille oder Anregung? Doch wie finde ich heraus, was mir guttut?

Lassen Sie doch ganz einfach einmal die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben auf sich wirken. Tolle Töne sind nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement beim Einrichten, sie strahlen auch Stimmungen aus. Meist spürt man, ob einem eher ein frisches Frühlingsgrün oder ein warmes Erdbraun gut tut. Welche Farben, welche Assoziationen und Emotionen in Gang setzen, verraten wir Ihnen jetzt.

Designfarben Grautöne

Designfarben Brauntöne

DIE GRAUTÖNE

Schön schlicht und zeitlos schön.

Grau ist die Lieblingsfarbe der Architekten und das hat gute Gründe. Grau ist leidenschaftslos. Grau hält sich vornehm zurück. Grau ist so wunderbar neutral und macht einfach ganz viel mit. Damit ist die Farbe in all ihren Schattierungen eine perfekte Bühne für jede Idee, für Holz oder Lack, für eine natürliche Wohnwelt genauso wie für eine elegante. Je dunkler der Ton, desto souveräner der Auftritt. Helle Nuancen wirken klar, inspirierend und ausgleichend. Ob hell oder dunkel, mit Grau schaffen Sie eine Ästhetik, die Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil gebührend zur Geltung bringt und zwar in jedem Raum und Jahre lang.

 

DIE BRAUNTÖNE

Wenn Mutter Natur uns erdet.

Ganz klar, Erdtöne sind bodenständig. Wer sich nach einem hektischen Tag in den eigenen vier Wänden wieder erden möchte, wählt einen Ton aus der braunen Farbpalette.

Dunkle Nuancen bewegen Wände aufeinander zu, helle Beigetöne verstärken Licht und öffnen damit Räume. Aber egal ob ein tiefes Braun oder ein helles Beige – Erdtöne stehen für wohlige Gemütlichkeit und die können alle Räume gut gebrauchen.

 

 

Designfarben Blautöne

DIE GRÜNTÖNE

Frühlings-Feeling für zuhause.

Kennen Sie das? Endlich Frühling! Und mit ihm kommt eine Farbe in all ihren Schattierungen zurück: Die Natur blüht auf in Grün und plötzlich ist das Leben zurück. Das ist wunderbar anzusehen und hat eine erstaunliche Wirkung.

Grün macht glücklich. Die Hauptfarbe der Vegetation verbinden wir mit Frische, Natürlichkeit und Zuversicht. Grün symbolisiert den Neuanfang, Wachstum und Beständigkeit. Wer Kraft schöpfen möchte, der streicht seine Wände in Wald-, Agaven- oder Piniengrün.

 

DIE BLAUTÖNE

Himmel und Wasser versprechen Ruhe.

Hören Sie das Rauschen des Meeres? Spüren Sie die frische Brise? Wer zu Hause durchatmen möchte, braucht seine Wände nur blau zu streichen. Blau hat die Kraft, uns Ruhe und innere Balance zu schenken. Nordisches Blau wirkt freundlich und erinnert an Ferien in den schwedischen Schären. Tiefseeblau ist an Eleganz kaum zu toppen und dimmt Licht auf natürliche Weise. Ob hell oder dunkel, mit jeder Nuance findet man gut in die Nacht. Deshalb gehört Blau auf jeden Fall dahin, wo man zur Ruhe kommen möchte, ins Schlafzimmer. 

 

Designfarben Rottöne

Designfarbne Gelbtöne

DIE ROTTÖNE

Ganz schön aufregend.

Rot ist die Farbe der Leidenschaft. Sie entfacht ein Feuer. Rote Rosen sind nicht umsonst der Klassiker ins Herzenzangelegenheiten. Der Farbton fällt auf, ist extravagant und besitzt Diva-Qualitäten. In Schlafzimmern hat er daher nichts zu suchen. Aber überall dort, wo man ins Gespräch kommen möchte, wo man ein bisschen Energie gut gebrauchen kann, tut eine rote Wand richtig gut. Dunkles Rot wirkt aufregend und dramatisch, Violett magisch, Rosé vertraut und auf romantische Weise elegant. Aber mit jeder Farbnuance von Rot setzen Sie ein Signal.

 

DIE GELBTÖNE

So heiter wie die Sonne.

Betreten wir einen gelb gestrichenen Raum, geht die Sonne auf. Gelb wärmt und hebt die Stimmung. Es ist die gute Laune-Farbe, die Energie verbreitet und uns an unbeschwerte Urlaubtage am Mittelmeer erinnert. Wer Lebenslust und Leichtigkeit in Räume holen möchte, der streicht seine Wände gelb.

Heiter oder heiß? Subtil oder stark? Sie entscheiden wie viel Sonnenkraft Sie vertragen, angenehm Wärme verbreiten alle Nuancen. Da kann man glatt die Heizung um zwei Grad runterstellen.

 

 

DESIGNFARBEN - VERWANDELN RÄUME IN IHR ZUHAUSE

Sechs Farbwelten in je fünf feinen Abstufungen – die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben sind wohl überlegt ausgewählt und clever aufeinander abgestimmt. 30 Töne reichen, damit Sie sich ganz unkompliziert, die schönsten Stimmungen an die Wand malen können. Dank einer hochkonzentrierten Pigmentformel garantieren die Wandfarben eine extrem hohe Deckkraft. Das Ergebnis: perfekt gestrichene Wände mit einer außergewöhnlicher Farbtiefe und einer gleichmäßigen Oberfläche.

Die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben lassen sich besonders einfach verarbeiten und sind tropf- und spritzgehemmt sowie geruchsarm.

Warum fühlen wir uns in manchen Räumen wohler als in anderen? Ganz einfach, weil manche Räume perfekt auf unsere individuellen Bedürfnisse eingehen. Der eine entspannt in Räumen, die Ruhe ausstrahlen, der andere tankt Energie, wenn seine Umgebung voller lebendiger Eindrücke steckt. Wer seine vier Wände zu einer persönlichen Wohlfühloase machen möchte, sollte also wissen, was er braucht: Stille oder Anregung? Doch wie finde ich heraus, was mir guttut?

Lassen Sie doch ganz einfach einmal die SCHÖNER WOHNEN-Designfarben auf sich wirken. Tolle Töne sind nicht nur ein wichtiges Gestaltungselement beim Einrichten, sie strahlen auch Stimmungen aus. Meist spürt man, ob einem eher ein frisches Frühlingsgrün oder ein warmes Erdbraun gut tut. Welche Farben, welche Assoziationen und Emotionen in Gang setzen, verraten wir Ihnen jetzt.

Designfarben Grautöne

Designfarben Brauntöne

DIE GRAUTÖNE

Schön schlicht und zeitlos schön.

Grau ist die Lieblingsfarbe der Architekten und das hat gute Gründe. Grau ist leidenschaftslos. Grau hält sich vornehm zurück. Grau ist so wunderbar neutral und macht einfach ganz viel mit. Damit ist die Farbe in all ihren Schattierungen eine perfekte Bühne für jede Idee, für Holz oder Lack, für eine natürliche Wohnwelt genauso wie für eine elegante. Je dunkler der Ton, desto souveräner der Auftritt. Helle Nuancen wirken klar, inspirierend und ausgleichend. Ob hell oder dunkel, mit Grau schaffen Sie eine Ästhetik, die Ihren ganz persönlichen Einrichtungsstil gebührend zur Geltung bringt und zwar in jedem Raum und Jahre lang.

 

DIE BRAUNTÖNE

Wenn Mutter Natur uns erdet.

Ganz klar, Erdtöne sind bodenständig. Wer sich nach einem hektischen Tag in den eigenen vier Wänden wieder erden möchte, wählt einen Ton aus der braunen Farbpalette.

Dunkle Nuancen bewegen Wände aufeinander zu, helle Beigetöne verstärken Licht und öffnen damit Räume. Aber egal ob ein tiefes Braun oder ein helles Beige – Erdtöne stehen für wohlige Gemütlichkeit und die können alle Räume gut gebrauchen.

 

 

Designfarben Blautöne

DIE GRÜNTÖNE

Frühlings-Feeling für zuhause.

Kennen Sie das? Endlich Frühling! Und mit ihm kommt eine Farbe in all ihren Schattierungen zurück: Die Natur blüht auf in Grün und plötzlich ist das Leben zurück. Das ist wunderbar anzusehen und hat eine erstaunliche Wirkung.

Grün macht glücklich. Die Hauptfarbe der Vegetation verbinden wir mit Frische, Natürlichkeit und Zuversicht. Grün symbolisiert den Neuanfang, Wachstum und Beständigkeit. Wer Kraft schöpfen möchte, der streicht seine Wände in Wald-, Agaven- oder Piniengrün.

 

DIE BLAUTÖNE

Himmel und Wasser versprechen Ruhe.

Hören Sie das Rauschen des Meeres? Spüren Sie die frische Brise? Wer zu Hause durchatmen möchte, braucht seine Wände nur blau zu streichen. Blau hat die Kraft, uns Ruhe und innere Balance zu schenken. Nordisches Blau wirkt freundlich und erinnert an Ferien in den schwedischen Schären. Tiefseeblau ist an Eleganz kaum zu toppen und dimmt Licht auf natürliche Weise. Ob hell oder dunkel, mit jeder Nuance findet man gut in die Nacht. Deshalb gehört Blau auf jeden Fall dahin, wo man zur Ruhe kommen möchte, ins Schlafzimmer. 

 

Designfarben Rottöne

Designfarbne Gelbtöne

DIE ROTTÖNE

Ganz schön aufregend.

Rot ist die Farbe der Leidenschaft. Sie entfacht ein Feuer. Rote Rosen sind nicht umsonst der Klassiker ins Herzenzangelegenheiten. Der Farbton fällt auf, ist extravagant und besitzt Diva-Qualitäten. In Schlafzimmern hat er daher nichts zu suchen. Aber überall dort, wo man ins Gespräch kommen möchte, wo man ein bisschen Energie gut gebrauchen kann, tut eine rote Wand richtig gut. Dunkles Rot wirkt aufregend und dramatisch, Violett magisch, Rosé vertraut und auf romantische Weise elegant. Aber mit jeder Farbnuance von Rot setzen Sie ein Signal.

 

DIE GELBTÖNE

So heiter wie die Sonne.

Betreten wir einen gelb gestrichenen Raum, geht die Sonne auf. Gelb wärmt und hebt die Stimmung. Es ist die gute Laune-Farbe, die Energie verbreitet und uns an unbeschwerte Urlaubtage am Mittelmeer erinnert. Wer Lebenslust und Leichtigkeit in Räume holen möchte, der streicht seine Wände gelb.

Heiter oder heiß? Subtil oder stark? Sie entscheiden wie viel Sonnenkraft Sie vertragen, angenehm Wärme verbreiten alle Nuancen. Da kann man glatt die Heizung um zwei Grad runterstellen.