FROHE WEIHNACHTEN: Unsere 5 Tipps für entspannte Festtage

Still ist die Adventszeit meist nicht. Im Büro winkt der Jahresabschluss, nach Feierabend die Geschenke-Suche und zu Hause die Familie. Es wird dekoriert, gebastelt und gebacken. In diesem besonderen Jahr wurde uns darüber hinaus viel abverlangt. Wir mussten Abstand halten, Maske tragen, im Homeoffice arbeiten und Gewohntes neu organisieren. Das Jahr war anstrengend. Jetzt wird es wirklich Zeit für ein wenig Stille. Stellen Sie sich zwischen den Jahren doch mal ganz auf Entspannung ein. Dafür braucht es nicht viel. Hier kommen unsere 5 Tipps für erholsame Weihnachtstage zu Hause:

1. Für Highlights sorgen: mit festlicher Beleuchtung

Zu Weihnachten spürt man es ganz besonders: Licht schafft Atmosphäre. Ob die Kerze am Adventskranz, der Leuchtstern im Fenster oder die Weihnachtsdekoration in der Innenstadt – warmes Licht wirkt wie ein Zauber. Schaffen Sie eine glanzvolle Stimmung zu Hause und setzen Sie Lichtakzente in jedem Raum. Unsere Leuchten für Boden, Wand und Tisch bringen Licht ins Dunkel und schaffen auch Atmosphäre, wenn sie nicht leuchten.

 

2. Auf dem Boden bleiben – weiche Teppiche

Im Büro oder Homeoffice, im Auto und auf dem Sofa vor dem Fernseher, wir sitzen viel zu viel. Verspannungen sind da vorprogrammiert. Was dagegen helfen kann? Einfach mal lang machen. Unser Tipp: Gehen Sie mal zu Boden. Rücken Sie den Couchtisch zur Seite und ab in die Rückenlage! Die Auflagepunkte des Körpers auf dem Boden spüren, ein bisschen recken und strecken und dann entspannt in den Bauch atmen. Ein weicher Teppich ersetzt die Yoga-Matte. Wir haben übrigens reichlich Softies im Sortiment.

3. Einfach mal abtauchen im gemütlichen Badezimmer

Was gibt es Schöneres als ein heißes Bad an kalten Tagen? Eben. Also zelebrieren Sie Ihren Wellness-Moment: Wannenbad einlassen, für angenehme Atmosphäre sorgen und entspannt abtauchen. Wenn Sie sich danach ein flauschiges Handtuch um die Schultern legen und auf einen kuscheligen Badteppich treten, ist auch der Ausstieg aus der Wanne ein Genuss und im Badezimmer wird es behaglich!

4. In Nostalgie schwelgen – farbenfrohe Mustertapeten

An wie viele Weihnachtsfeste erinnern Sie sich? Was war das Besondere in welchem Jahr? Schnappen Sie sich doch mal alte Fotoalben aus vergangenen Jahrzehnten und blicken auf vergangene Feste. Da kommt man ins Schmunzeln: diese Frisuren, diese Klamotten und was für mutige Tapeten. Vielleicht bekommen Sie Lust, mit modischen Mustern ins neue Jahr zu starten. Dann stöbern Sie doch mal in Ruhe nach schicken Tapeten.

5. Mitten am Tag träumen – auf dem Bett oder Sofa

Siesta statt Fiesta. Warum nicht mal für einen kleinen Mittagsschlaf ins Bett verkrümeln? Man kann dort wunderbar lesen, Musik oder Podcasts hören, die neueste Serien streamen oder einfach tagträumen. Alles erlaubt! Mit schöner Bettwäsche, kuscheligen Plaids und gemütlichen Kissen ist das gleich nochmal so schön. Übrigens: bildschöne Plaids und Zierkissenhüllen in den Farben der Saison kleiden auch Ihr Sofa hervorragend, schenken Wärme, Geborgenheit und Kuschelkomfort. Machen Sie es sich im Bett oder auf dem Sofa gemütlich und genießen Sie die freien Tage!

FROHE WEIHNACHTEN: Unsere 5 Tipps für entspannte Festtage

Still ist die Adventszeit meist nicht. Im Büro winkt der Jahresabschluss, nach Feierabend die Geschenke-Suche und zu Hause die Familie. Es wird dekoriert, gebastelt und gebacken. In diesem besonderen Jahr wurde uns darüber hinaus viel abverlangt. Wir mussten Abstand halten, Maske tragen, im Homeoffice arbeiten und Gewohntes neu organisieren. Das Jahr war anstrengend. Jetzt wird es wirklich Zeit für ein wenig Stille. Stellen Sie sich zwischen den Jahren doch mal ganz auf Entspannung ein. Dafür braucht es nicht viel. Hier kommen unsere 5 Tipps für erholsame Weihnachtstage zu Hause:

1. Für Highlights sorgen: mit festlicher Beleuchtung

Zu Weihnachten spürt man es ganz besonders: Licht schafft Atmosphäre. Ob die Kerze am Adventskranz, der Leuchtstern im Fenster oder die Weihnachtsdekoration in der Innenstadt – warmes Licht wirkt wie ein Zauber. Schaffen Sie eine glanzvolle Stimmung zu Hause und setzen Sie Lichtakzente in jedem Raum. Unsere Leuchten für Boden, Wand und Tisch bringen Licht ins Dunkel und schaffen auch Atmosphäre, wenn sie nicht leuchten.

 

2. Auf dem Boden bleiben – weiche Teppiche

Im Büro oder Homeoffice, im Auto und auf dem Sofa vor dem Fernseher, wir sitzen viel zu viel. Verspannungen sind da vorprogrammiert. Was dagegen helfen kann? Einfach mal lang machen. Unser Tipp: Gehen Sie mal zu Boden. Rücken Sie den Couchtisch zur Seite und ab in die Rückenlage! Die Auflagepunkte des Körpers auf dem Boden spüren, ein bisschen recken und strecken und dann entspannt in den Bauch atmen. Ein weicher Teppich ersetzt die Yoga-Matte. Wir haben übrigens reichlich Softies im Sortiment.

3. Einfach mal abtauchen im gemütlichen Badezimmer

Was gibt es Schöneres als ein heißes Bad an kalten Tagen? Eben. Also zelebrieren Sie Ihren Wellness-Moment: Wannenbad einlassen, für angenehme Atmosphäre sorgen und entspannt abtauchen. Wenn Sie sich danach ein flauschiges Handtuch um die Schultern legen und auf einen kuscheligen Badteppich treten, ist auch der Ausstieg aus der Wanne ein Genuss und im Badezimmer wird es behaglich!

4. In Nostalgie schwelgen – farbenfrohe Mustertapeten

An wie viele Weihnachtsfeste erinnern Sie sich? Was war das Besondere in welchem Jahr? Schnappen Sie sich doch mal alte Fotoalben aus vergangenen Jahrzehnten und blicken auf vergangene Feste. Da kommt man ins Schmunzeln: diese Frisuren, diese Klamotten und was für mutige Tapeten. Vielleicht bekommen Sie Lust, mit modischen Mustern ins neue Jahr zu starten. Dann stöbern Sie doch mal in Ruhe nach schicken Tapeten.

5. Mitten am Tag träumen – auf dem Bett oder Sofa

Siesta statt Fiesta. Warum nicht mal für einen kleinen Mittagsschlaf ins Bett verkrümeln? Man kann dort wunderbar lesen, Musik oder Podcasts hören, die neueste Serien streamen oder einfach tagträumen. Alles erlaubt! Mit schöner Bettwäsche, kuscheligen Plaids und gemütlichen Kissen ist das gleich nochmal so schön. Übrigens: bildschöne Plaids und Zierkissenhüllen in den Farben der Saison kleiden auch Ihr Sofa hervorragend, schenken Wärme, Geborgenheit und Kuschelkomfort. Machen Sie es sich im Bett oder auf dem Sofa gemütlich und genießen Sie die freien Tage!

FROHE WEIHNACHTEN: Unsere 5 Tipps für entspannte Festtage

Still ist die Adventszeit meist nicht. Im Büro winkt der Jahresabschluss, nach Feierabend die Geschenke-Suche und zu Hause die Familie. Es wird dekoriert, gebastelt und gebacken. In diesem besonderen Jahr wurde uns darüber hinaus viel abverlangt. Wir mussten Abstand halten, Maske tragen, im Homeoffice arbeiten und Gewohntes neu organisieren. Das Jahr war anstrengend. Jetzt wird es wirklich Zeit für ein wenig Stille. Stellen Sie sich zwischen den Jahren doch mal ganz auf Entspannung ein. Dafür braucht es nicht viel. Hier kommen unsere 5 Tipps für erholsame Weihnachtstage zu Hause:

1. Für Highlights sorgen: mit festlicher Beleuchtung

Zu Weihnachten spürt man es ganz besonders: Licht schafft Atmosphäre. Ob die Kerze am Adventskranz, der Leuchtstern im Fenster oder die Weihnachtsdekoration in der Innenstadt – warmes Licht wirkt wie ein Zauber. Schaffen Sie eine glanzvolle Stimmung zu Hause und setzen Sie Lichtakzente in jedem Raum. Unsere Leuchten für Boden, Wand und Tisch bringen Licht ins Dunkel und schaffen auch Atmosphäre, wenn sie nicht leuchten.

 

2. Auf dem Boden bleiben – weiche Teppiche

Im Büro oder Homeoffice, im Auto und auf dem Sofa vor dem Fernseher, wir sitzen viel zu viel. Verspannungen sind da vorprogrammiert. Was dagegen helfen kann? Einfach mal lang machen. Unser Tipp: Gehen Sie mal zu Boden. Rücken Sie den Couchtisch zur Seite und ab in die Rückenlage! Die Auflagepunkte des Körpers auf dem Boden spüren, ein bisschen recken und strecken und dann entspannt in den Bauch atmen. Ein weicher Teppich ersetzt die Yoga-Matte. Wir haben übrigens reichlich Softies im Sortiment.

3. Einfach mal abtauchen im gemütlichen Badezimmer

Was gibt es Schöneres als ein heißes Bad an kalten Tagen? Eben. Also zelebrieren Sie Ihren Wellness-Moment: Wannenbad einlassen, für angenehme Atmosphäre sorgen und entspannt abtauchen. Wenn Sie sich danach ein flauschiges Handtuch um die Schultern legen und auf einen kuscheligen Badteppich treten, ist auch der Ausstieg aus der Wanne ein Genuss und im Badezimmer wird es behaglich!

4. In Nostalgie schwelgen – farbenfrohe Mustertapeten

An wie viele Weihnachtsfeste erinnern Sie sich? Was war das Besondere in welchem Jahr? Schnappen Sie sich doch mal alte Fotoalben aus vergangenen Jahrzehnten und blicken auf vergangene Feste. Da kommt man ins Schmunzeln: diese Frisuren, diese Klamotten und was für mutige Tapeten. Vielleicht bekommen Sie Lust, mit modischen Mustern ins neue Jahr zu starten. Dann stöbern Sie doch mal in Ruhe nach schicken Tapeten.

5. Mitten am Tag träumen – auf dem Bett oder Sofa

Siesta statt Fiesta. Warum nicht mal für einen kleinen Mittagsschlaf ins Bett verkrümeln? Man kann dort wunderbar lesen, Musik oder Podcasts hören, die neueste Serien streamen oder einfach tagträumen. Alles erlaubt! Mit schöner Bettwäsche, kuscheligen Plaids und gemütlichen Kissen ist das gleich nochmal so schön. Übrigens: bildschöne Plaids und Zierkissenhüllen in den Farben der Saison kleiden auch Ihr Sofa hervorragend, schenken Wärme, Geborgenheit und Kuschelkomfort. Machen Sie es sich im Bett oder auf dem Sofa gemütlich und genießen Sie die freien Tage!

FROHE WEIHNACHTEN: Unsere 5 Tipps für entspannte Festtage

Still ist die Adventszeit meist nicht. Im Büro winkt der Jahresabschluss, nach Feierabend die Geschenke-Suche und zu Hause die Familie. Es wird dekoriert, gebastelt und gebacken. In diesem besonderen Jahr wurde uns darüber hinaus viel abverlangt. Wir mussten Abstand halten, Maske tragen, im Homeoffice arbeiten und Gewohntes neu organisieren. Das Jahr war anstrengend. Jetzt wird es wirklich Zeit für ein wenig Stille. Stellen Sie sich zwischen den Jahren doch mal ganz auf Entspannung ein. Dafür braucht es nicht viel. Hier kommen unsere 5 Tipps für erholsame Weihnachtstage zu Hause:

1. Für Highlights sorgen: mit festlicher Beleuchtung

Zu Weihnachten spürt man es ganz besonders: Licht schafft Atmosphäre. Ob die Kerze am Adventskranz, der Leuchtstern im Fenster oder die Weihnachtsdekoration in der Innenstadt – warmes Licht wirkt wie ein Zauber. Schaffen Sie eine glanzvolle Stimmung zu Hause und setzen Sie Lichtakzente in jedem Raum. Unsere Leuchten für Boden, Wand und Tisch bringen Licht ins Dunkel und schaffen auch Atmosphäre, wenn sie nicht leuchten.

 

2. Auf dem Boden bleiben – weiche Teppiche

Im Büro oder Homeoffice, im Auto und auf dem Sofa vor dem Fernseher, wir sitzen viel zu viel. Verspannungen sind da vorprogrammiert. Was dagegen helfen kann? Einfach mal lang machen. Unser Tipp: Gehen Sie mal zu Boden. Rücken Sie den Couchtisch zur Seite und ab in die Rückenlage! Die Auflagepunkte des Körpers auf dem Boden spüren, ein bisschen recken und strecken und dann entspannt in den Bauch atmen. Ein weicher Teppich ersetzt die Yoga-Matte. Wir haben übrigens reichlich Softies im Sortiment.

3. Einfach mal abtauchen im gemütlichen Badezimmer

Was gibt es Schöneres als ein heißes Bad an kalten Tagen? Eben. Also zelebrieren Sie Ihren Wellness-Moment: Wannenbad einlassen, für angenehme Atmosphäre sorgen und entspannt abtauchen. Wenn Sie sich danach ein flauschiges Handtuch um die Schultern legen und auf einen kuscheligen Badteppich treten, ist auch der Ausstieg aus der Wanne ein Genuss und im Badezimmer wird es behaglich!

4. In Nostalgie schwelgen – farbenfrohe Mustertapeten

An wie viele Weihnachtsfeste erinnern Sie sich? Was war das Besondere in welchem Jahr? Schnappen Sie sich doch mal alte Fotoalben aus vergangenen Jahrzehnten und blicken auf vergangene Feste. Da kommt man ins Schmunzeln: diese Frisuren, diese Klamotten und was für mutige Tapeten. Vielleicht bekommen Sie Lust, mit modischen Mustern ins neue Jahr zu starten. Dann stöbern Sie doch mal in Ruhe nach schicken Tapeten.

5. Mitten am Tag träumen – auf dem Bett oder Sofa

Siesta statt Fiesta. Warum nicht mal für einen kleinen Mittagsschlaf ins Bett verkrümeln? Man kann dort wunderbar lesen, Musik oder Podcasts hören, die neueste Serien streamen oder einfach tagträumen. Alles erlaubt! Mit schöner Bettwäsche, kuscheligen Plaids und gemütlichen Kissen ist das gleich nochmal so schön. Übrigens: bildschöne Plaids und Zierkissenhüllen in den Farben der Saison kleiden auch Ihr Sofa hervorragend, schenken Wärme, Geborgenheit und Kuschelkomfort. Machen Sie es sich im Bett oder auf dem Sofa gemütlich und genießen Sie die freien Tage!

FROHE WEIHNACHTEN: Unsere 5 Tipps für entspannte Festtage

Still ist die Adventszeit meist nicht. Im Büro winkt der Jahresabschluss, nach Feierabend die Geschenke-Suche und zu Hause die Familie. Es wird dekoriert, gebastelt und gebacken. In diesem besonderen Jahr wurde uns darüber hinaus viel abverlangt. Wir mussten Abstand halten, Maske tragen, im Homeoffice arbeiten und Gewohntes neu organisieren. Das Jahr war anstrengend. Jetzt wird es wirklich Zeit für ein wenig Stille. Stellen Sie sich zwischen den Jahren doch mal ganz auf Entspannung ein. Dafür braucht es nicht viel. Hier kommen unsere 5 Tipps für erholsame Weihnachtstage zu Hause:

1. Für Highlights sorgen: mit festlicher Beleuchtung

Zu Weihnachten spürt man es ganz besonders: Licht schafft Atmosphäre. Ob die Kerze am Adventskranz, der Leuchtstern im Fenster oder die Weihnachtsdekoration in der Innenstadt – warmes Licht wirkt wie ein Zauber. Schaffen Sie eine glanzvolle Stimmung zu Hause und setzen Sie Lichtakzente in jedem Raum. Unsere Leuchten für Boden, Wand und Tisch bringen Licht ins Dunkel und schaffen auch Atmosphäre, wenn sie nicht leuchten.

 

2. Auf dem Boden bleiben – weiche Teppiche

Im Büro oder Homeoffice, im Auto und auf dem Sofa vor dem Fernseher, wir sitzen viel zu viel. Verspannungen sind da vorprogrammiert. Was dagegen helfen kann? Einfach mal lang machen. Unser Tipp: Gehen Sie mal zu Boden. Rücken Sie den Couchtisch zur Seite und ab in die Rückenlage! Die Auflagepunkte des Körpers auf dem Boden spüren, ein bisschen recken und strecken und dann entspannt in den Bauch atmen. Ein weicher Teppich ersetzt die Yoga-Matte. Wir haben übrigens reichlich Softies im Sortiment.

3. Einfach mal abtauchen im gemütlichen Badezimmer

Was gibt es Schöneres als ein heißes Bad an kalten Tagen? Eben. Also zelebrieren Sie Ihren Wellness-Moment: Wannenbad einlassen, für angenehme Atmosphäre sorgen und entspannt abtauchen. Wenn Sie sich danach ein flauschiges Handtuch um die Schultern legen und auf einen kuscheligen Badteppich treten, ist auch der Ausstieg aus der Wanne ein Genuss und im Badezimmer wird es behaglich!

4. In Nostalgie schwelgen – farbenfrohe Mustertapeten

An wie viele Weihnachtsfeste erinnern Sie sich? Was war das Besondere in welchem Jahr? Schnappen Sie sich doch mal alte Fotoalben aus vergangenen Jahrzehnten und blicken auf vergangene Feste. Da kommt man ins Schmunzeln: diese Frisuren, diese Klamotten und was für mutige Tapeten. Vielleicht bekommen Sie Lust, mit modischen Mustern ins neue Jahr zu starten. Dann stöbern Sie doch mal in Ruhe nach schicken Tapeten.

5. Mitten am Tag träumen – auf dem Bett oder Sofa

Siesta statt Fiesta. Warum nicht mal für einen kleinen Mittagsschlaf ins Bett verkrümeln? Man kann dort wunderbar lesen, Musik oder Podcasts hören, die neueste Serien streamen oder einfach tagträumen. Alles erlaubt! Mit schöner Bettwäsche, kuscheligen Plaids und gemütlichen Kissen ist das gleich nochmal so schön. Übrigens: bildschöne Plaids und Zierkissenhüllen in den Farben der Saison kleiden auch Ihr Sofa hervorragend, schenken Wärme, Geborgenheit und Kuschelkomfort. Machen Sie es sich im Bett oder auf dem Sofa gemütlich und genießen Sie die freien Tage!