Vollbildmodus
SWK_Wohnzimmermoebel_ANDRA
Vollbildmodus
SWK_Sideboard_FRAME
Vollbildmodus
SWK_Regal_LINE
Vollbildmodus
SWK_Highboards_YORIS
Vollbildmodus
SWK_Highboard_YORIS
Vollbildmodus
SWK_Highboard_FRAME
Vollbildmodus
SWK_Highboard_ANDRA
Vollbildmodus
SWK_Wohnzimmermoebel_DIMARO
Vollbildmodus
SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5
  • SWK_2020_Sideboard_DIMAROtMuNwUdWaxZB5

In bester Ordnung: 5 Tipps für Stauraum im Wohnzimmer

Im Wohnzimmer tobt das Leben: hier treffen verschiedene Bedürfnisse aufeinander. Oder anders gesagt: Manchmal herrscht kreatives Chaos im Mittelpunkt der Wohnung. Sie möchten Ordnung ins Wohnzimmer bringen und Stauraum schaffen, sind sich aber noch nicht sicher, was zu Ihnen passt? Wir haben fünf praktische Tipps für die Planung Ihrer Wohnzimmer-Möbel zusammengestellt.

1) So zieht Ordnung ein – machen Sie eine Bestandsaufnahme:

Wie viel Platz steht für Ihre neuen Möbel zur Verfügung? Was verstauen Sie im Wohnzimmer? Würden Sie gern mehr Gegenstände in greifbarer Nähe haben, wenn Sie sich im Wohnzimmer aufhalten? Sollen Ihre neuen Möbel ähnlich viel Stauraum bieten wie die derzeitige Einrichtung oder haben Sie sich vielleicht zum Ziel gesetzt, auszumisten und weniger Dinge unterzubringen? Viele Fragen, die Ihnen helfen, sich einen Überblick zu verschaffen und genau herauszufinden, wie viel Platz und Stauraum Sie benötigen.

Bedenken Sie: Wenn Sie momentan mit einer großen Wohnwand, vielen Lieblingstücken und gut gefüllten Bücherborden leben, werden Sie auch in Zukunft nicht unbedingt mit einem Lowboard auskommen – aber vielleicht mit einer Kombination aus verschiedenen Stauraumelementen glücklich sein. Schauen Sie daher genau, welche Dinge Sie aktuell wo verstauen und an welcher Stelle es an Platz oder Struktur mangelt.

2) Stauraum: Offen oder geschlossen?

Lieben Sie es, Ihre Lieblingsstücke auf luftigen Regalborden zu präsentieren? Oder bevorzugen Sie Stauraum, der Dinge hinter Schranktüren oder in Schubläden verschwinden lässt? Gibt es Vasen, Skulpturen, Schalen und Objekte, die Sie in Vitrinen stilvoll zur Schau stellen möchten? Meist ist eine Kombination aus geschlossenen und offenen Flächen sinnvoll, um das Praktische mit dem Schönen zu verbinden. Dinge, die sonst herumliegen, landen hinter verschlossenen Türen, während hübsche Lieblingsstücke im Regal in Szene gesetzt werden.

Wir haben vier Stauraum-Programme für Sie entwickelt, die wohnlich, modern und so individualisierbar sind, dass auch für Ihr Wohnzimmer garantiert das richtige Möbel dabei ist. Die neue Generation der Kastenmöbel ist so flexibel, dass sie jeden Wunsch erfüllt und sowohl im Wohn- als auch im Esszimmer eine gute Figur macht.

3) Ordnung für jeden Wohnstil – unsere Stauraum-Möbel

Nur Sie wissen, wie Sie am liebsten Wohnen: klassisch-elegant, nordisch-natürlich oder minimalistisch-modern. Welches Programm trifft Ihren persönlichen Geschmack? Ein Überblick:  

FRAME – schön schlicht in Kristallweiß

Unsere Lackmöbel-Serie FRAME in Kristallweiß passt zu nahezu jedem Stil und jeder Einrichtung. Ein schönes Schmuckdetail auf ausgewählten Türfronten macht das schlichte weiße Möbel interessant. Die Rückwände der Vitrinen gibt es wahlweise Ton-in-Ton mit der Front in Kristallweiß oder in Wildeiche hell geölt. Ein warmer Kontrast, der den Look des Möbels im Nu ändert. FRAME gibt es in verschiedenen Typenvarianten zum Beispiel als Highboard, Vitrine oder Kommode, passend für jeden Stauraumbedarf und jede Raumgröße.

DIMARO – große Vielfalt in drei Lackfarben

Skandinavischer Landhaus-Look oder moderner Minimalismus - mit DIMARO lässt sich alles einrichten. Möglich machen diese Vielfalt drei verschiedene Lackfarben, zwei Fußgestelle und dekorative Holzelemente. Die einzelnen Typen sind schöne Einzelmöbel, lassen sich aber auch zu individuellen Wohnwänden kombinieren.

ANDRA – Kontraste schaffen Spannung

Der Wechsel zwischen rustikalem Starkfurnier in gebürsteter Eiche rustico und anthrazitfarbenen Metallprofilen, zwischen geschlossenen und offenen Flächen macht den Charme dieser Möbelserie aus. Sideboards, Highboards und Vitrinen lassen sich im Raum ideal zu einem ganzheitlichen Wohnbild addieren.

YORIS – Natur pur

YORIS beweist, dass auch ein Massivholzmöbel modern und leicht aussehen kann. Wie? Durch seine kubische Form und der Kombination von schwarz gebeizter Eiche, gebürsteter Kerneiche umato und Metallelementen. Hingucker: die mehrfach sandgestrahlten Rückwände der Vitrinen, Borde und Paneele, deren Natürlichkeit durch Licht noch plastischer wird.

4) Licht aus, Spot an

Unsere Vitrinen und Regalborde gibt es wahlweise mit oder ohne Beleuchtung. Statt abends viele dunkle Fächer vor Augen zu haben, werden Stauraummöbel zu zusätzlichen Lichtquellen, die Vasen und Objekte perfekt in Szene setzen und Ihr Wohnzimmer noch gemütlicher machen.

5) In die Feinplanung gehen

Sie wissen, was Sie unterbringen möchten und haben sich für eine Möbelprogramm entschieden, das wieder Ordnung in Ihr Wohnzimmer bringt? Dann werfen Sie einen Blick in unsere Produktbroschüren, in denen Sie alle Kombinationsmöglichkeiten und Ausführungen finden.  Kontaktieren Sie für die individuelle Planung einfach ein Möbelhaus in Ihrer Nähe. Das können Sie sowohl telefonisch als auch per Mail oder bestellen unsere Einrichtungsserien online bei diversen Partnern.