Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_Grau
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_SoftConcrete_Weiss
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_Dunkelgrau
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_UrbanGreat_Anthrazit
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_Colormoods_Marmoriert
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_Braun
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_Silstone_Bagno
Vollbildmodus
SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone
  • SWK_2020_Bodenfliese_RoyalStone

Bodenfliesen – eine gute Basis im Bad

Wie groß ist Ihr Badezimmer? Egal, ob sechs oder zwanzig Quadratmeter, der Boden ist nach den Wänden die größte Fläche im Raum. Er ist die Basis, auf der Wanne, Waschtisch und Dusche stehen, die wir täglich betreten. Er sollte robust sein, über Jahre in Schuss bleiben und uns lange gefallen.

Eine zeitlose Optik und qualitativ hochwertiges Material sind also gefragt, wenn Bodenfliesen – egal ob im Bad oder Wohnbereich – eingesetzt werden. Fliesen haben übrigens eine wunderbare natürliche Eigenschaft: Sie speichern Wärme. Praktisch, wenn eine Fußbodenheizung im Estrich liegt.

Der feine Unterschied: Steingut oder Feinsteinzeug?

Generell haben Sie bei der SCHÖNER WOHNEN-Kollektion die Wahl zwischen Steingut-Fliesen und Feinsteinzeug. Beide bestehen aus einem Sandsortenmix. Die Unterschiede?

Bei Feinsteinzeug wird der Sand feiner gemahlen und bei größerer Hitze gebrannt. Dabei wird der Fliese sämtliches Wasser entzogen, was die Oberfläche komplett verschließt. Steingut hingegen ist gröber gemahlen, weniger stark gepresst und wird bei niedrigeren Temperaturen gebrannt. Weil die Oberfläche nach dem Brennen nicht vollständig verschlossen ist, wird sie mit einer Glasur versiegelt. Deshalb muss der Scherben auch nicht eingefärbt werden. Er ist bei unseren Fliesen im Inneren schön weiß.

Feinsteinzeug hingegen ist durchgefärbt, das heißt die Fliese hat die Farbe, die sich aus den verwendeten Rohstoffen und dem Zusatz von Pigmenten ergibt.

Vorteil Steingut-Fliesen: Es lässt sich leichter kleben, schneiden und verlegen und ist daher besonders an Wandflächen gefragt, wo Steckdosen und Spiegel angebracht sind und wo die Beanspruchung eine andere als am Boden ist.

Vorteil Feinsteinzeug-Fliesen: Es ist besonders robust und damit die erste Wahl am Boden. Rutscht der Parfumflakon mal aus der Hand, fallen Beschädigungen am durchgefärbten Scherben kaum auf.

Fein gemacht: Wie entsteht Feinsteinzeug und woraus bestehen unsere Fliesen?

Quarz, Sand und Ton sind die Rohstoffe, die bei der Herstellung von Feinsteinzeug die Hauptrolle spielen. Fein gemahlen und mit Altglaspartikeln versehen (das ist ökologischer) wird das Steinmehl mit Wasser vermengt. Danach wird es wieder getrocknet und unter hohem Druck zu Platten gepresst. Nachdem Dekore aufgebracht und Strukturen einprägt sind, landen die Fliesen im 1300 Grad heißen Brennofen. Nach dem Schneiden der Platten werden die Kanten glattgeschliffen, so dass jede Fliese über exakt rechtwinklige Kanten verfügt. Zum Schluss wird das Endprodukt sorgfältig geprüft ­– Qualität made in Germany eben.

Eine Sache von Format: Mosaik, Standard, Großformat – unsere Fliesenformate

Über viele Jahrzehnte gab es nur kleine Fliesenformate, die 10 mm dick waren. Gut, dass sich die Technik weiterentwickelt hat. Mittlerweile können Fliesen dünner hergestellt werden, sind daher leichter. Je dünner die Fliesen wurden, je größer wurden die Formate.

Große Formate weiten kleine Räume, weil sie den Bodenflächen optisch Ruhe verleihen. Die Fugenmasse verschmutzt meist im Laufe der Zeit, dieses Risiko wird geringer, wenn man die Anzahl der Fugen minimiert. Unbedingt beachten: Duschbereiche brauchen am Boden viele Fugen, die geben nämlich Halt. Dafür eignen sich insbesondere Mosaiksteinchen auf Matten.

Gut beraten: Auf die richtige Fliesenverlegung kommt es an

Man sollte beim Fliesenlegen unbedingt einen zertifizierten Flexkleber verwenden. Bei großformatigen Platten wird der Kleber sowohl auf die Fläche als auch auf die Fliese aufgezogen. Rektifizierte Fliesen können mit sehr feinen Fugen von 1,5 bis 2 mm verlegt werden. Bei kleineren Formaten sind größere Fugen schöner. Ob man die Fliesen gerade oder für eine lebendige Optik im Versatz verlegt, ist Geschmackssache. Fakt ist: Eine gleichmäßige Verlegung bringt optische Ruhe in den Raum. Holen Sie sich bei Bedenken einen Experte zur Seite, der die Verlegung ganz nach Ihren Wünschen übernimmt.

Unsere SCHÖNER WOHNEN Fliesenserien – von der Natur inspiriert

Unser Feinsteinzeug für den Boden bildet vor allem Steinoptiken authentisch nach. Denn was ist sinnlicher, zeitloser und schöner als die Natur? Schlichte Strukturen, natürliche Farbtöne und eine zarte Marmorierung sind der Schlüssel zum zeitlosen Glück. URBAN GREAT, SILK STONE oder COLOR STUDIO? Hier stellen wir Ihnen unsere schönsten Fliesendesigns vor.

Fliesen für Ihr Zuhause: Wo kann ich Fliesen online bestellen und ansehen?

Die Bodenfliesen der SCHÖNER WOHNEN-Kollektion gibt es im qualifizierten Fliesenfachhandel und – ganz neu – im SCHÖNER WOHNEN Fliesen-Online-Shop zu kaufen. Im Online-Shop haben Sie übrigens die Möglichkeit, ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack eine gezielte Vorauswahl für bestimmte Räume, Optiken oder Farben zu treffen. Entsprechend Ihrer Auswahl können Sie dann Ihre ganz individuell bestückte Musterbox anfordern: max. 10 Fliesen in unterschiedlichen Oberflächen und Farben werden Ihnen bequem nach Hause geliefert. Die perfekte Grundlage, um Ihre finale Auswahl zu treffen und dann Fliesen aus der SCHÖNER WOHNEN-Kollektion zu bestellen – online oder über Ihren Fliesenleger vor Ort im Fliesenfachhandel. Hier geht es direkt zum Fliesen Online-Shop.