Vollbildmodus
Inspiration-UNSERE-PRAXISTIPPS_Boden-Know-How-Teil-II

SCHÖNER WOHNEN-Kollektion

Boden Know-How Teil II: Welcher Boden passt zu Ihnen?

FEINSTEINZEUGFLIESEN: STARKE STEINE
Aus dem Spreewald kommen nicht nur besonders leckere Gurken, sondern auch unser Feinsteinzeug mit Optiken von Naturstein über Metall und Holz bis Beton. Der Bodenbelag besteht aus einem Sandsorten-Mix, der unter hohem Druck gepresst und dann bei 1200 Grad gebrannt wird. Dadurch wird die unglasierte Fliese versiegelt und nimmt keine Feuchtigkeit auf, was sie pflegeleicht und langlebig macht. Feinsteinzeug ist zudem säurebeständig und sogar frostsicher. Unsere Fliesen sind 8 mm oder 2 cm stark. Bei einer Dicke von 2 cm ist die Bruchlast und Biegefestigkeit so hoch, dass sie auf der Terrasse einfach in ein Kiesbett gelegt werden können. So kann man fließende Übergänge von drinnen nach draußen schaffen. Die große Auswahl an Formaten lässt zudem viele Verlegemöglichkeiten zu.

TEPPICHBODEN: SINN FÜR SINNLICHKEIT
Hoher oder kurzer Flor, gekräuselt oder glatt, matt oder glänzend, natürliche Töne oder kräftige Farben – kein anderer Bodenbelag kann so schön mit Strukturen und Farben spielen wie textile Auslegeware. Er schmeichelt Augen und Füßen, sein weicher Flor dämmt und lädt ein, auf dem Boden Platz zu nehmen. Wie alle Textilien schluckt Teppichboden Schall und bringt akustische Ruhe in den Raum. Unsere Velours mit einer Breite von 400 und 500 cm werden in Belgien getuftet und bestehen aus einer Polyamid-Markenfaser, die farbbrillant und besonders pflegeleicht und strapazierfähig ist. Der textile Rücken eignet sich für alle Verlegetechniken. Im Gegensatz zu Hartböden, die Staub aufwirbeln, bindet der Teppichflor Staub. Bei regelmäßigem Saugen ist er ein idealer Bodenbelag für Allergiker.

Produkte auf dem Foto